Mi, 22. November 2017

Boje und Badehose

16.07.2013 12:12

Baywatch-Style: Hasselhoff planscht im Traunsee

David Hasselhoff stürzt sich in roter Badehose, bewaffnet mit einer Rettungsboje, in die Fluten. Das erinnert uns doch glatt an einen Sommer wie damals – nur dass es sich in diesem Fall nicht um die salzigen Wellen von Malibu handelt, sondern um den Traunsee in Gmunden. Hier gönnt sich der Star nämlich eine Auszeit vom Showbiz-Rummel.

"Hallo vom Traunsee! Ob ich wohl reinspringe?", twittert Hasselhoff und postet dazu Fotos von sich selbst, bevor er samt Rettungsboje ganz in Baywatch-Manier in die kühlen Fluten des Sees springt. Und kühl ist dabei nicht übertrieben, erfrischende 18 Grad hat das Wasser derzeit. David nimmt es mit Humor. "Taken the day Hoff in Gmunden", twittert er weiter.

Hasselhoff wärmt sich seit dem Wochenende für seinen dreitägigen Veranstaltungsmarathon in Gmunden auf: Joggen, Mountainbiken, täglich acht bis zehn Energydrink-Dosen. Und: "Er isst alles, was Gott verboten hat", erzählte Florian Werner am Montag. Er hat den Schauspieler und Sänger ins Salzkammergut geholt, wo dieser am Mittwoch seinen 61. Geburtstag feiern wird. Tags darauf gibt er romantische Lieder zum Besten, am Samstag findet ein Open Air mit seinen Hits statt, am Sonntag die "Miss Baywatch"-Wahl.

"Alle Frauen sind in Ohnmacht gefallen"
Er werde Schritt auf Tritt belagert, schreibe aber stets ganz entspannt Autogramme und stehe für Fotos zur Verfügung, berichtete Werner. "David ist ein sehr umgänglicher Mensch und so ein lässiger Typ." Kaum vom Flughafen abgeholt, habe er beispielsweise gleich die Sechziger-Feier der Tante des Veranstalters gecrasht und "Happy Birthday" gesungen. "Alle Frauen sind in Ohnmacht gefallen", so Werner schmunzelnd.

Sonderwünsche kenne Hasselhoff nicht, auch Alkohol sei kein Thema. "Er ist seit drei Jahren clean und körperlich total fit. Da schaut er selber drauf und wir genauso", erklärte der Eventmanager. Gerüchte, dass Hasselhoff und seine Freundin Hayley Roberts in Gmunden heiraten könnten, dementierte Werner. "Das ist unwahrscheinlich." Beim "Romantics Concert" könnte es zumindest zu einem Antrag kommen. Für Überraschungen sei Hasselhoff immer gut, so der Eventmanager. Wasserski, ein Flugzeug, ein Hubschrauber und zwölf Exemplare des sprechenden "Knight Rider"-Autos KITT stünden jedenfalls bereit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden