So, 19. November 2017

Einstige Größen

16.07.2013 09:01

HP holt McDonald‘s- und Microsoft-Manager ins Board

Ex-McDonald's-Chef James Skinner und der ehemalige Software-Chef von Microsoft, Raymond Ozzie, sollen künftig über die Geschicke von Hewlett-Packard wachen. Der US-Computerhersteller berief die beiden Managementgrößen am Montag in sein Direktorium, dem HP nach jahrelangen Turbulenzen mehr Schlagkraft verleihen will.

Microsoft-Gründer Bill Gates würdigte Ozzie einst als Strategie-Vordenker des Softwareriesen. Er verließ Microsoft 2010, um eine Firma für Mobilfunkdienste zu gründen. Skinner riss während seiner Amtszeit bei McDonald's von 2004 bis 2012 das Ruder herum: Der Aktienkurs der Burger-Kette verdreifachte sich.

Auf Druck von Investoren ringt HP um eine Stärkung des Direktoriums, das am Montag um insgesamt drei Manager erweitert wurde. Auch der ehemalige Chef von Liberty Media, Robert Bennett, sitzt jetzt in dem nunmehr zwölfköpfigen Gremium, das noch weiter wachsen soll.

HP-Chefin Meg Whitman hatte vor knapp zwei Jahren ihren kurzfristigen Vorgänger Leo Apotheker abgelöst, in dessen Amtszeit immer wieder Prognosen gekappt wurden und der Aktienkurs in den Keller ging. In der Chefetage brodelt es aber schon seit dem Abgang des damaligen CEO Mark Hurd im Jahr 2010. Ihm wurde sexuelle Belästigung vorgeworfen, was Hurd zurückgewiesen hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden