Sa, 16. Dezember 2017

Entzug verlassen

15.07.2013 14:29

Sheen-Ex Brooke Mueller: Verliert sie das Sorgerecht?

Charlie Sheens Ex-Frau Brooke Mueller hat die Suchtklinik, in der sie ihre Drogenprobleme bekämpfen sollte, auf eigene Faust verlassen. Nun soll Mueller das Sorgerecht für ihre vierjährigen Zwillingssöhne, die sie mit Sheen hat, dauerhaft entzogen werden. Die Kinder befinden sich derzeit in Obhut von Denise Richards, mit der Sheen vor der Ehe mit Mueller verheiratet war.

Wie ein Insider gegenüber "RadarOnline" berichtet, veranlassten die zuständigen Sozialarbeiter einen Antrag auf sofortigen Entzug des Sorgerechts, nachdem Brooke Mueller die Klink vor Beendigung der Therapie verlassen hatte. Die 35-Jährige hatte in der Vergangenheit mit massiven Drogenproblemen zu kämpfen.

"Brooke behauptet, sie bekomme immer noch eine ambulante Behandlung in einer Klinik in San Juan Capistrano, aber sie wird keinem unangekündigten Drogentests mehr unterzogen", so der Informant. Die bittere Konsequenz: "Sozialarbeiter bereiten einen Bericht für den Richter vor und werden vorschlagen, Brooke das Sorgerecht zu entziehen - sofort."

"Sie versucht nicht ernsthaft, clean zu werden"
Der Insider berichtet weiter: "Brooke versucht ganz klar nicht ernsthaft, clean zu werden. Sie hatte behauptet, aus der Klinik ausziehen zu müssen, weil sie zu berühmt ist und dort deshalb keine Privatsphäre bekommen konnte." Das zuständige Gericht müsse nun entscheiden, ob es nicht im besten Interesse der Sprösslinge Bob und Max wäre, wenn Mueller das Sorgerecht dauerhaft entzogen würde.

Mit Einweisung in die Klinik hatte Mueller bereits zeitweise das Sorgerecht für ihre Söhne verloren. Es liegt derzeit bei Denise Richards, die neben Bob und Max ihre leiblichen Töchter Sam und Lola, die Kinder von Charlie Sheen, sowie das Adoptivkind Eloise großzieht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden