Do, 23. November 2017

Wegen Blu-Ray

08.07.2013 16:05

Sony verdient bis zu 250 Millionen Dollar an der Xbox One

Konkurrent Sony könnte an Microsofts Xbox One zwischen 150 und 250 Millionen US-Dollar verdienen. Der Grund: Der US-Konzern nutzt in seiner kommenden Spielkonsole ein Blu-ray-Laufwerk, für das Redmond Lizenzgebühren an Sony zahlen muss. Die Japaner waren federführend an der Entwicklung des DVD-Nachfolgers beteiligt und dürften voraussichtlich an jedem in eine Xbox One verbauten Blu-ray-Laufwerk mitverdienen.

Zwei bis drei Euro pro verkaufter Xbox One dürfte Microsoft an Blu-ray-Pionier Sony berappen müssen, berichtet das IT-Portal "WinFuture" unter Berufung auf den Videospiele-Analysten Michael Pachter. Das klingt zunächst nicht nach viel, angesichts der zu erwartenden Verkaufszahlen dürfte es sich aber zu stattlichen Beträgen summieren.

Xbox One für Sony ein Millionengeschäft
Geht man von den Verkaufszahlen der Xbox 360 aus, von der jährlich zwischen zehn und 15 Millionen Stück verkauft wurden und über den gesamten Produktlebenszyklus rund 75 Millionen Stück den Besitzer wechselten, so würde Microsofts Xbox One Sony zwischen 150 und 250 Millionen US-Dollar einbringen. "Das ist nicht genug, um einen relevanten Unterschied zu machen", sagt der Spiele-Analyst. Allerdings könnte das Zusatzeinkommen den PlayStation-4-Hersteller durchaus profitabler machen.

Unklar ist unterdessen, wie viel die anderen Blu-ray-Erfinder an Microsofts Xbox One verdienen werden. Die optischen Discs wurden nämlich nicht von Sony allein, sondern in Zusammenarbeit mit anderen Elektronikkonzernen wie Philips, Sharp und Samsung entwickelt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden