Mi, 22. November 2017

Nie ein Paar gewesen

08.07.2013 10:17

Loona: Lesben-Liebe mit Gina-Lisa Lohfink war nur PR

Loona und Gina-Lisa Lohfink führten keine echte Beziehung. Nachdem die beiden Frauen im Sommer 2011 verkündeten, ein Paar zu sein, gesteht die Sängerin nun gegenüber der "Bild"-Zeitung, dass an der Romanze nie etwas dran war. "Es war alles nur PR!", gibt die 38-Jährige zu.

Was für sie anfangs nur ein Spaß gewesen sei, sei für ihre damalige Managerin Alex Sinner aber bald eine PR-trächtige Angelegenheit geworden. "Ich kam da nicht mehr raus. Die Sache wurde mir einfach immer weiter aufgedrückt", verteidigt sie ihre Lüge. So sollte Gina-Lisa Lohfink, die dieselbe Managerin hatte, möglichst lange im Gespräch bleiben.

Beendet wurde die Schein-Beziehung dann im Sommer letzten Jahres. "Wir waren ein Jahr zusammen, aber es war nicht einfach. Loona hat ja auch ein Kind und wohnt derzeit nicht in Deutschland ", erklärte die ehemalige "Germany's next Topmodel"-Kandidatin damals. Und Loona fügte hinzu: "2012 ist nicht unser Jahr. Wir haben uns überhaupt nicht gesehen. 2011 war unvergesslich."

Verschwiegen hatte Loona auch, dass sie damals eigentlich schon ein Jahr lang mit einem Mann liiert war. Für ihren Liebsten Mark van der Waal sei die gefakte Lesben-Beziehung "natürlich hart" gewesen. Und der 45-Jährige erklärt selbst: "Je länger dieser Mist dauerte, desto mehr hat er mich genervt." Loona und ihr Freund haben nun vor, sich demnächst das Jawort zu geben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden