Fr, 24. November 2017

Beachvolleyball-WM

05.07.2013 14:06

Doris und Stefanie Schwaiger stehen im Viertelfinale

Doris und Stefanie Schwaiger haben bei der Beachvolleyball-WM in Stare Jablonki in Polen den Aufstieg ins Viertelfinale geschafft. Die favorisierten Niederösterreicherinnen (Nummer 18) setzten sich am Freitag im Österreicherinnen-Duell gegen Barbara Hansel/Katharina Schützenhöfer (33) nach 52 Minuten mit 2:1 (16, -17, 13) durch. Bei den Herren zogen Clemens Doppler und Alexander Horst ins Achtelfinale ein.

"Es war richtig knapp und wir sind happy, dass wir mental stark geblieben sind. Es war ein sehr wichtiger Sieg", sagte Doris Schwaiger, die es gemeinsam mit ihrer Schwester Stefanie nun mit dem an dritter Stelle gesetzten Duo April Ross/Whitney Pavlik zu tun bekommt.

Die US-Amerikanerinnen sind nach der Verletzung von Ross' Standardpartnerin Jennifer Kessy zwar nur interimistisch zusammengespannt, haben im Verlauf des Turniers aber noch keinen Satz abgegeben. Im Achtelfinale gegen die Spanierinnen Liliana/Baquerizo (10) machten sie in nur 33 Minuten kurzen Prozess.

Auch Doppler/Horst weiter
Auch Doppler und Horst feierten am Freitag einen Erfolg: Das an 15. Stelle gesetzte Herren-Duo fertigte das mexikanische Außenseiterpaar Juan Virgen/Lombardo Ontiveros mit 2:0 (18, 17) ab und fixierte ein Achtelfinalduell mit den Niederländern Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen. Diese hatten sich im Duell gegen ihre Landsleute Reinder Nummerdor/Richard Schuil mit 2:0 durchgesetzt.

Doppler/Horst "rächten" damit gewissermaßen auch die überraschende Niederlage ihrer Landsleute Alexander Huber/Robin Seidl in der Gruppenphase. Beim 1:2 am Mittwoch konnten die beiden wertvolle Erkenntnisse über das unbeschriebene mexikanische Blatt gewinnen.

Im Gegensatz zu Doppler/Horst verpassten zwei weitere Österreicher-Duos das Achtelfinale. Alexander Huber/Robin Seidl (22) boten der Deutschen Paarung Jonathan Erdmann/Kay Matysik beim 0:2 (-22, -17) zwar phasenweise Paroli, konnten das Aus aber nicht mehr abwenden. Daniel Müllner/Jörg Wutzl (43) wiederum hatten am Center Court gegen die Polen Michal Kadziola/Jakub Szalankiewicz nichts zu bestellen, unterlagen ebenfalls mit 0:2 (-16,-15).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden