Fr, 15. Dezember 2017

Geiziger Star

04.07.2013 10:14

Millionenschwerer Ashton Kutcher gibt kein Trinkgeld

Ashton Kutcher zeigte sich bei einem Friseur in England von seiner geizigen Seite und verzichtete darauf, Trinkgeld zu geben - dabei kostete sein Haarschnitt ohnehin nur acht britische Pfund (rund 9,40 Euro).

Im Interview mit der britischen Tageszeitung "Metro" berichtet der Friseur Jim Clayton vom prominenten Besuch in seinem Salon im Südwesten Englands und gibt sich über die Knauserigkeit von Kutcher, der in Begleitung von seiner Freundin Mila Kunis erschien, verblüfft: "Mila reichte mir einen Zehn-Pfund-Schein und ich gab ihr das Wechselgeld heraus - es hat nicht einmal Trinkgeld gegeben."

Auch die Unterhaltung soll während des Haareschneidens relativ langweilig ausgefallen sein: "Er hat nicht wirklich viel geredet, aber Mila hatte meinen Hund 'Bailey' auf ihrem Schoß. Sie haben mich gefragt, wo ich herkomme, und erzählt, dass sie aus Los Angeles sind. Über ihren Beruf haben sie aber nicht gesprochen."

Clayton habe übrigens erst nach Feierabend realisiert, dass er zuvor einen waschechten Promi frisiert hatte - als seine Frau ihm erzählte, dass Kutcher und Kunis in der Stadt gesichtet wurden. "Als ich das herausgefunden habe, wünschte ich mir, ich hätte ein paar Nullen ans Ende der Rechnung gesetzt! Ich habe noch nie einem Promi die Haare geschnitten", witzelte Clayton.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden