Mi, 18. Oktober 2017

Schlagzeilen-Sorgen

02.07.2013 16:38

Van der Vaart: „Versuche, Dinge auszublenden“

Das letzte halbe Jahr im Leben von Sylvie van der Vaart war geprägt von Höhen und Tiefen, jedes Detail der Beziehung der Moderatorin wurde von den Medien genau verfolgt. Jetzt spricht die 35-Jährige das erste Mal darüber, wie sie mit der Berichterstattung um ihre Familie umgeht und gesteht, sich viele Dinge nicht so zu Herzen nehmen zu wollen.

Viel wurde seit Jahresbeginn über Sylvie van der Vaart berichtet: Zuerst kam die überraschende Trennung von ihrem Ehemann Rafael, dann dessen Geständnis, er habe sich in Sylvies beste Freundin Sabia Boulahrouz verliebt. Auch von einer neuen Liebe der Moderatorin war nur wenig später die Rede. Vor Kurzem erst musste die Moderatorin dann miterleben, wie Rafael gemeinsam mit Damian und Sabia harmonische Urlaubstage als Patchwork-Familie in Spanien verbrachte.

Wie aber geht Sylvie van der Vaart mit all den Schlagzeilen um ihre Person um? "Ich versuche, Sachen auszublenden", erzählt sie im Interview mit RTL. "Ich versuche auch, nicht zu viel Negativität zuzulassen." Ob sie das neue Glück ihres Ex trifft? "Ich habe mittlerweile auch gelernt, Schlagzeilen zu ignorieren", zeigt sich Sylvie van der Vaart im Interview ganz professionell.

Während Rafael van der Vaart zum Liebesinterview mit Sabia bat und eine Menge Fotos vom gemeinsamen Urlaub mit seinen Fans teilt, bleibt die Moderatorin in Sachen Privatleben lieber zurückhaltend. Auch sie ist frisch verliebt: Der Pariser Unternehmer Guillaume Zarka hat es der Niederländerin angetan. Doch auf ihre neue Beziehung angesprochen, hält sie sich bedeckt. Nur so viel verrät sie: "Ja, ich bin glücklich."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).