Sa, 18. November 2017

Entgleisung im Netz

29.06.2013 11:46

FP-Politiker: „600 Projektile gegen Türken-Demo“

Ein steirischer FPÖ-Politiker hat sich im Internet eine fatale Entgleisung geleistet. Sinngemäß erklärte der Knittelfelder Stadtparteiobmann und Gemeinderat Siegfried Oberweger laut einem Bericht der "Kleinen Zeitung", dass man demonstrierende Türken besser hätte erschießen sollen, als 600 Polizisten für die betreffende Demonstration abzustellen. Die Freiheitlichen versuchen, zu beruhigen.

Laut "Kleiner Zeitung" handelte es sich bei dem Posting - das mittlerweile gelöscht wurde - um einen Facebook-Kommentar zu einem Zeitungsbericht mit dem Titel "600 Polizisten für Türken-Demo". FP-Mann Oberweger habe dazu angemerkt: "600 Projektile hätten mehr Effizienz gehabt und wären viel, viel billiger gewesen."

Posting "unüberlegt"
Der Autor brauchte allerdings nicht lange, um seinen Fehler zu erkennen. Nach Angaben von NR-Abg. und FP-Bezirkschef Wolfgang Zanger bezeichnete Oberweger sein Handeln in einer E-Mail als "unüberlegt" und stellte seine Funktion "vorläufig ruhend". Zanger, der das Posting "auf das Schärfste" verurteilte, erklärte, nun den Bezirks- und Landesparteivorstand mit dem Fall zu befassen.

"Hat bei uns nichts verloren"
Der steirische NR-Spitzenkandidat und Landesparteisekretär Mario Kunasek bestätigte am Samstag gegenüber der APA, dass das Präsidium der Landespartei sich "bereits am Montag mit dem Fall beschäftigen" werde, danach wohl der Parteivorstand: "Es werden Konsequenzen zu überlegen sein, das kann nicht so im Raum stehen bleiben. Solche Postings haben bei uns nichts verloren."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden