Di, 12. Dezember 2017

Private Aufnahmen

28.06.2013 11:48

Street View: Google verleiht jetzt Kamerarucksäcke

Google lädt private Organisationen zum Mitmachen bei seinem Kartendienst Street View ein. Universitäten, Tourismusbehörden oder Wissenschaftler können sich darum bewerben, Aufnahmen für Street View beizutragen, wie Google jetzt über seinen Firmenblog mitteilte.

Sie bekommen dann einen speziellen "Trekker"-Rucksack (siehe Foto) als Leihgabe von Google, auf dem eine Panoramakamera mit 15 Linsen montiert ist. Die Kamera macht beim Wandern Aufnahmen in alle Richtungen. Alle 2,5 Sekunden wird ein Foto geschossen, erläutert Google. Diese Daten werden später in Street View aufgenommen.

Der erste Partner ist die Tourismusbehörde von Hawaii, die Fotos der Wanderwege entlang von Vulkanen beisteuert. "Wir werden dieses Pilotprogramm in den kommenden Monaten für eine begrenzte Anzahl von Gruppen weltweit öffnen", schreibt Google auf seinem Firmenblog.

Street View zeigt in Googles Kartendienst Maps Panoramaaufnahmen von Straßen und Sehenswürdigkeiten an. Google ergänzt den Dienst immer wieder um publikumsträchtige Aufnahmen, etwa Unterwasserbilder vom Great Barrier Reef vor Australien oder zuletzt um Aufnahmen vom höchsten Gebäude der Welt (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden