Di, 21. November 2017

3D-Druck heilt Vogel

27.06.2013 12:19

USA: Ente bekommt neuen Fuß aus dem 3D-Drucker

Im US-Bundesstaat Tennessee ermöglichen Mitarbeiter einer Vogelschutzorganisation dank moderner 3D-Drucktechnologie einer mit einer Fehlbildung am Fuß geborenen Ente ein besseres Leben. Ente "Buttercup" bekommt eine Fußprothese aus dem 3D-Drucker, wodurch das im Biologielabor einer Schule geborene Tier, bei dem ein Fuß in die falsche Richtung gezeigt hatte, endlich ohne Schmerzen laufen kann.

Als die Ente vergangenen November aus ihrem Ei schlüpfte, war schnell klar, dass sie ein hartes Leben haben wird. Der Fuß des Tieres war fehlgebildet, gehen konnte Buttercup nur unter Schmerzen. Nach einiger Zeit wurde Buttercup deshalb der Vogelschutzorganisation Feathered Angels Waterfowl Sanctuary im US-amerikanischen Arlington übergeben, wo sich fortan Vogelfreund Mike Garey um das Federtier kümmerte.

Vogelfreund sah Handlungsbedarf
Ihm war schnell klar, dass etwas getan werden musste. "Mit dem deformierten Fuß hätte sie immer Schmerzen, Schnitte und Fußinfektionen bekommen", sagt Garey – und fügt hinzu: "Fußinfektionen sind bei diesen Kerlchen eine ernste Sache." Deshalb wurde der Fuß amputiert und die Suche nach einem Ersatz begann.

Wie das IT-Portal "CNET" berichtet, stieß Garey bei seiner Suche nach einer adäquaten Prothese für den Vogel auf die 3D-Druck-Firma NovaCopy, die sich bereit erklärte, ihm bei dem Unterfangen unter die Arme zu greifen. Gemeinsam mit dem Unternehmen gelang es dem Vogelfreund, auf Basis von Fotos eines gesunden Entenfußes, eine 3D-Druckvorlage für die Prothese zu erstellen.

Künstlicher Fuß aus Silikon unterwegs zu Buttercup
Das Problem: Das üblicherweise für den 3D-Druck genutzte Plastik eignet sich wegen seiner mangelnden Flexibilität nicht für den Bau eines künstlichen Fußes. Aber auch dafür fanden Garey und die NovaCopy-Vogelfreunde eine Lösung. Sie druckten keine fertige Prothese, sondern eine Form, in welche der künstliche Fuß aus Silikon gegossen wurde. Auf ähnliche Art und Weise werden auch Flossenprothesen für Delfine hergestellt, berichtet die Website.

Der fertige künstliche Fuß soll in Kürze bei den Vogelfreunden des Feathered Angels Waterfowl Sanctuary eintreffen. Ente Buttercup, die momentan auf einem Bein herumhumpelt, soll dann endlich wieder schwimmen und gehen können, wie es sich für ihresgleichen gehört. Die 3D-Druckaktion für die Fußprothese hat dem Vogel unterdessen bereits zu einer gewissen Berühmtheit verholfen. Das Tier mit dem High-Tech-Fuß hat eine eigene Facebook-Seite, auf der Betreuer Garey über Buttercups Fortschritte berichtet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden