Mi, 22. November 2017

Klare Ansage

26.06.2013 17:00

Marlies Schild: „Ich fahre sicher noch weiter!“

"Ich fahre sicher noch weiter." Mit diesem klaren und unmissverständlichen Statement beendet Marlies Schild gegenüber der "Krone" alle Spekulationen über einen anstehenden Rücktritt. Im Alter von 32 Jahren will die Slalom-Königin vielmehr durchstarten und um Olympia-Gold kämpfen.

Kaum war die vergangene Saison zu Ende gegangen, hatten mancherorts auch schon Gerüchte die Runde gemacht: "Marlies Schild vor dem Karriere-Ende!" Spekulationen, die vom Innenbandriss im rechten Knie ausgelöst wurden, denn die jetzt 32-Jährige hatte deshalb wochenlang pausiert und bei der Heim-WM in Schladming ein Sensations-Comeback gegeben, bei dem sie auf dem für die Umstände beachtlichen neunten Rang landete.

Danach fuhr sie kein Rennen mehr und muss jetzt lachen, wenn sie auf die deshalb entstandenen Rücktrittsvermutungen angesprochen wird: "Ich habe davon auch nur aus den Medien erfahren."

Olympia-Gold fehlt noch in Schilds Sammlung
Unumwunden gibt sie aber auch zu, damals wirklich Probleme gehabt zu haben. Weniger mit dem Knie als mit dem Rücken, auf den sie auch jetzt aufpassen muss, denn wenn sie langsam mit der Vorbereitung beginnt oder wie unlängst mit Freund Benni Raich bei Benefiz-Radtouren Geld für Hochwasser-Opfer sammelt. Groß behindern sollte sie das nächste Saison aber nicht. In der sie auch um die einzige Trophäe kämpft, die sie noch nicht gewonnen hat: um Olympia-Gold.

"Aber das ist gar nicht der Hauptgrund, warum ich weitermache. Ich wollte nur nicht als Verletzte aufhören." Sondern standesgemäß für die beste Slalomläuferin der Welt: mit Siegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden