Mo, 20. November 2017

Spektakulärer Unfall

25.06.2013 15:26

NÖ: Lkw stürzt über Böschung und prallt gegen Betonwand

Zu einem spektakulären Lkw-Unfall ist es in der Nacht auf Dienstag auf der Wiener Außenringautobahn (A21) in Niederösterreich gekommen. Bei starkem Regen kam ein beladener Sattelschlepper von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitschiene und stürzte eine steile Böschung hinab. Der Lenker hatte Glück: Er blieb völlig unverletzt.

Kurz vor Mitternacht verlor der Berufsfahrer auf Höhe der Abfahrt Alland im Bezirk Baden plötzlich die Kontrolle über den Lastwagen. Nachdem das Schwerfahrzeug die Leitschiene durchbrochen hatte, raste es über die Böschung, kollidierte mit mehreren Bäumen und prallte daraufhin gegen die Betonleitwand der darunterliegenden Fahrbahn.

Polizisten hörten lauten Knall
Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Alland, deren Dienststelle nur wenige Meter von der Unfallstelle entfernt ist, hörten einen lauten Knall und alarmierten sofort die Feuerwehr. Mithilfe eines riesigen Krans wurde der stark beschädigte Lastwagen geborgen. Zusammen mit der Asfinag beseitigten die Einsatzkräfte zudem die zerstörte Betonleitwand.

Für die Bergearbeiten musste die Anschlussstelle Alland teilweise gesperrt werden. Gegen 2.45 Uhr konnte der Einsatz - der durch die starken Regenfälle erheblich erschwert wurde - beendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden