Mo, 18. Dezember 2017

Großes Interesse

25.06.2013 14:36

Jeder Dritte will laut Umfrage eine Smartwatch nutzen

Sie werden in der Branche bereits als "das nächste große Ding" gehandelt: Smartwatches - intelligente Armbanduhren, die, drahtlos mit dem Smartphone verbunden, über neue Mails, eingehende Anrufe und mehr informieren. Das Potential für die Hightech-Armbanduhren ist groß: Einer repräsentativen Umfrage des deutschen Branchenverbandes Bitkom zufolge äußerte fast jeder Dritte (31 Prozent) Interesse an einer Smartwatch.

13 Prozent sind sich bereits sicher, eine solche Uhr nutzen zu wollen. Bei den Jüngeren zwischen 14 und 29 Jahren ist sogar fast jeder Zweite (49 Prozent) interessiert, rund jeder Vierte (23 Prozent) ist jetzt schon fest entschlossen, künftig eine Smartwatch zu nutzen.

An der neuen Technologie besonders interessiert sind Männer. Von ihnen gaben 39 Prozent an, eine solche Uhr auf jeden Fall oder wahrscheinlich nutzen zu wollen. Bei den Frauen sind es nur 23 Prozent. Im Durchschnitt wären die an einer Smartwatch Interessierten bereit, rund 87 Euro auszugeben. Die Männer würden mit 95 Euro etwas tiefer in die Tasche greifen als Frauen mit 75 Euro. Mehr als jeder Vierte (29 Prozent) würde aber auch mehr als 100 Euro investieren.

Rund ein Drittel der Befragten (31 Prozent) sieht dagegen keinen Nutzen in einer solchen Uhr und hat daher auch nicht die Absicht, eine solche zu kaufen. Ein Viertel (27 Prozent) kann sich eher nicht vorstellen, ein solches Gerät einzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden