Mi, 22. November 2017

Selten in der Schule

23.06.2013 09:00

Katy Perry gesteht: „Habe Probleme beim Lesen“

Katy Perry gibt zu, dass sie Schwierigkeiten beim Lesen hat. Die Sängerin wuchs als Tochter streng christlicher Eltern auf und sei deshalb "nicht oft zur Schule" gegangen, da ihre Familie mehr Wert auf religiöse Lehren gelegt hätten. Ihre Bildung sei dabei auf der Strecke geblieben, wie die 28-Jährige nun offenbart.

"Ich habe ein Problem beim Lesen", so Perry in der US-Ausgabe des Magazins "Vogue". "Ich bin nicht auf tolle Schulen gegangen, weil meine Eltern nicht an öffentliche Bildung glaubten. Sie wollten, dass die Bildung von ihrer Religion beeinflusst war. Deshalb ging ich auf diese nur teilweise bildenden christlichen Schulen, an denen Bildung wie bei einem Pop-up-Shop (provisorisches Geschäft, Anm.) vermittelt wurde."

Ihre Mutter Mary bewundert Perry derweil für deren Bildung. "Sie ist auf ein paar Mädchenschulen in Carmel gegangen und dann auf die Berkley-Universität. Sie hat auch im Ausland, in Spanien, studiert. Sie spricht Französisch, war Malerin. Aber heute ist sie nur noch im Pfarramt. Sie war sogar Reporterin. Sie wollte wie Barbara Walters sein."

Stern für Perry am "Walk of Fame"
Trotz mangelnder Lesefähigkeiten wird der Superstar im nächsten Jahr zu den Prominenten zählen, die in Hollywood auf dem "Walk of Fame" mit einem Stern geehrt werden. Wie die Verleiher am Freitag mitteilten, werden neben Perry unter anderem Jessica Lange, Claire Danes, Orlando Bloom und Liam Neeson 2014 ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden