So, 22. Oktober 2017

Aus Pool gezogen

21.06.2013 08:40

Sbg: Mann (34) rettet Dreijährige vor dem Ertrinken

Dramatische Szenen haben sich am Mittwoch bei einer privaten Grillfeier in Salzburg abgespielt: Eine Dreijährige war unbemerkt in einen Pool geklettert. Ihr fünfjähriger Bruder sah das Mädchen Minuten später bewusstlos im Wasser treiben. Ein 34-jähriger Gast zog das Kind heraus und belebte es gemeinsam mit einer zufällig anwesenden Krankenschwester wieder. Das Mädchen wurde ins Spital gebracht. Die Kleine kam glimpflich davon - sie konnte am Donnerstag bereits wieder zu ihrer Familie nach Hause.

Die Eltern der Dreijährigen waren bei Freunden in Neu-Anif zum Grillen eingeladen. Sie nahmen die dreijährige Tochter und ihren fünf Jahre alten Bruder mit.

Während sich die 31-jährige Mutter kurz nach 20 Uhr mit ihren Freunden unterhielt, kletterte das Mädchen unbemerkt hinter einen Sichtschutz. Dort befindet sich auch ein Pool. Die Kleine trug keine Schwimmflügerl und kann auch noch nicht schwimmen. Trotzdem kletterte sie ins verlockend kühle Nass. Ihr Bruder folgte ihr wenig später und fand das Mädchen leblos im Wasser treibend vor.

Gäste belebten Dreijährige wieder
Kurz darauf wurde einer der Gäste auf das Unglück aufmerksam. Der 34-jährige Salzburger sprang sofort ins Pool und holte die bewusstlose Kleine heraus. Eine zufällig anwesende Krankenschwester (32) eilte ihm zu Hilfe. Gemeinsam gelang es den beiden, das Kind wiederzubeleben. Binnen weniger Minuten spuckte die Dreijährige Wasser aus, atmete wieder normal und war auch ansprechbar.

Das Mädchen wurde mit dem Rettungshubschrauber C6 ins Kinderspital nach Salzburg geflogen. Im Krankenhaus konnten die Ärzte rasch Entwarnung geben. Das Kind hat den Badeunfall gut überstanden. Es musste nur eine Nacht zur Beobachtung im Spital bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).