Mi, 18. Oktober 2017

"Anger Management"

17.06.2013 16:20

Charlie Sheen will Selma Blair aus Serie werfen

Charlie Sheen hat Ärger mit seiner Co-Darstellerin Selma Blair. Die beiden Stars treten seit einiger Zeit gemeinsam für die Comedyserie "Anger Management" vor die Kamera, sollen sich allerdings alles andere als gut verstehen. Die Fehde zwischen dem 47-jährigen Schauspieler und seiner Kollegin geht laut "TMZ" nun sogar so weit, dass Sheen nicht länger mit Blair arbeiten will.

Wie die Webseite berichtet, soll sich zunächst die 40-jährige Darstellerin über den Skandalstar beschwert und behauptet haben, die Arbeit mit ihm sei unerträglich. Sheen habe davon Wind bekommen, heißt es, und sich daraufhin geweigert, am Montag am Set zu erscheinen, sollte Blair nicht gefeuert werden.

Als Ersatz erhofft sich Sheen nun angeblich "Black Swan"-Schönheit Mila Kunis. Diese will der einstige "Two and a Half Men"-Darsteller dem Bericht zufolge für zehn Episoden von "Anger Management" an Bord holen - für satte eine Million US-Dollar pro Folge.

Insidern zufolge hoffen die Verantwortlichen der Serie allerdings darauf, dass sich die Wogen zwischen Sheen und Blair wieder glätten, damit die Originalbesetzung bestehen bleibt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).