Di, 17. Oktober 2017

Ist ihr viel zu klein

17.06.2013 16:41

Moore lästert über Kutchers „bestes Stück“

Während die ersten Gerüchte um eine angebliche Hochzeit von Ashton Kutcher und Mila Kunis die Runde machen, hat Demi Moore offenbar immer noch ganz schön an der Trennung von ihrem Ex zu knabbern. Die 50-jährige Noch-Ehefrau des Schauspielers soll sich jetzt nämlich einen Spaß daraus machen und über das "beste Stück" des Verflossenen lästern.

Die Scheidung ist eingereicht und Ashton Kutcher hofft wohl auf eine baldige Einigung mit Demi Moore. Immerhin soll der "Two and a Half Men"-Star bereits planen, seine Freundin Mila Kunis so bald als möglich zu heiraten. Doch Demi Moore scheint gerade dieser Umstand alles andere als zu schmecken, macht sie sich im Freundeskreis zurzeit doch gehörig über ihren Ex lustig, berichtet das "Star"-Magazin.

"Demi ist immer noch traurig, dass Ashton sie betrogen hat", plaudert ein Insider aus. "Es stört sie auch, dass er schon so schnell eine neue feste Beziehung hatte. Sie sagt das alles nur deswegen."

Ihren Freunden habe sie verraten, dass Kutcher alles andere als gut bestückt sei, habe sogar Bilder auf ihrem Handy gezeigt, die dies unterstreichen sollen. "Es könnte auch nur die Perspektive sein, aber die Bilder hinterlassen keinen guten Eindruck", gibt ein Bekannter der Schauspielerin, der wohl einen Blick auf die Beweisbilder erhaschen konnte, beim Magazin zu Protokoll.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden