Mi, 22. November 2017

Festival-Gag

17.06.2013 13:46

Hightech-Hose lädt Smartphones beim Tanzen auf

Auf dem britischen Glastonbury-Musikfestival will der Mobilfunker Vodafone Festivalbesucher mit zwei ganz besonderen Gadgets ausstatten: einer Hose, die Strom aus Bewegungsenergie beim Tanzen herstellt, und einem Schlafsack, der die Körperwärme für die Stromherstellung nutzt. Beide Gadgets sollen die Smartphones der Festivalbesucher mit Strom versorgen, wobei sich Benutzer der Hose deutlich mehr ins Zeug legen müssen, um ihr Handy wieder aufzuladen.

Der Schlafsack ist nämlich klar die bequemere und zudem noch effizientere Variante. Ein achtstündiges Nickerchen in dem kuscheligen Schlafsack soll einem Smartphone genug Energie für elf Stunden Betriebszeit verabreichen. Bei der Hose, die Energie beim Tanzen und Gehen generiert, ist nach einem ganzen Tag voller Tanzen und Gehen gerade einmal genug Saft für vier Stunden Smartphone-Nutzung drinnen.

Beim stromerzeugenden Schlafsack setzt der Mobilfunker, der die textilen Stromerzeuger in Zusammenarbeit mit der University of Southhampton entwickelt hat, auf Thermoelektrik. Weil es im Inneren des Schlafsacks warm und außen kalt ist, erzeugt ein eingebautes Modul immer dann Strom, wenn jemand das Innere der Schlafstätte mit Körperwärme aufheizt.

Schaum in der Hose erzeugt bei Verformung Strom
Die stromerzeugende Hose nutzt einen anderen Ansatz. Die Energie-Hosentasche besteht aus speziellem Schaum mit piezoelektrischen Eigenschaften, der immer dann Strom erzeugt, wenn er verformt wird – also beispielsweise beim Gehen oder beim Tanzen.

Wie die IT-Website "CNET Crave" berichtet, sind die neuen Hosen und Schlafsäcke nicht die ersten stromerzeugenden Gadgets, die der Mobilfunker beim Glastonbury-Festival unter die Leute bringt. Im vergangenen Jahr seien bereits Sonnenschirme mit Solarmodulen genutzt worden, um Smartphones aufzuladen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden