Do, 19. Oktober 2017

Zutiefst getroffen

17.06.2013 10:34

Paris: Versuchter Suizid, weil Michael nicht ihr Bruder ist?

Der Suizidversuch von Paris Jackson Anfang des Monats schockierte nicht nur die Fans von Michael Jackson. Mit einem Fleischerbeil hatte sich die Tochter des "King of Pop" versucht, die Pulsadern aufzuschneiden. Jetzt werden erste Gerüchte laut, die 15-Jährige habe versucht, sich das Leben zu nehmen, weil sie kurz zuvor erfahren habe, dass Prince Michael und sie nicht denselben Vater haben.

Seit rund zwei Wochen wird spekuliert, was Paris Jackson wohl zur Entscheidung veranlasst habe, nicht mehr weiterleben zu wollen. Waren es wirklich nur familiäre Streitigkeiten, die die 15-Jährige zur Verzweiflungstat getrieben haben, wie vorerst angenommen wurde, oder steckt doch ein weitaus tiefgreifender Grund dahinter? Die britische "Sun" präsentierte jetzt jedenfalls ein neues Motiv, wonach Paris kurz vor ihrem Selbstmordversuch erfahren haben soll, dass Prince Michael und sie nicht denselben biologischen Vater hätten. Angeblich habe man ihr dies mitgeteilt, um sie auf den Milliarden-Prozess mit dem Konzertveranstalter AEG Live vorzubereiten, will die britische Zeitung herausgefunden haben.

Bereits vor Wochen hatte der Konzern angekündigt, dass während des Prozesses nicht nur Jacksons Drogen- und Alkoholkonsum zur Sprache kommen werde, sondern auch der Beweis erbracht werden soll, dass lediglich der jüngste Sohn des "King of Pop", Blanket, sein leibliches Kind sei. Das Unternehmen wolle dazu den "unwiderlegbaren" Beweis erbringen, dass Jackson nicht der Vater von Paris und Prince Michael sei, zitierte die "New York Post" damals einen Insider aus den Reihen des Konzertveranstalters.

Auch wenn immer wieder Gerüchte um die Vaterschaft der Jackson-Kinder aufkamen, wollte Paris laut "Sun"-Insider immer glauben, "dass Michael ihr Vater sei. Aber ihr war bewusst, dass dies vermutlich nicht der Fall ist". Dennoch sei sie überzeugt gewesen, "dass sie und Prince Michael Voll- und nicht Halbgeschwister seien", so die Quelle weiter. Zu hören, dass ihr älterer Bruder einen anderen Vater hat, habe sie zutiefst getroffen. "Sie vergöttert ihren Bruder Michael", so der Insider.

Am 5. Juni wurde Paris Jackson mit dem Krankwagen ins Spital gebracht, nachdem sie sich mit einem Fleischerbeil die Pulsadern aufgeschnitten hatte. Mittlerweile geht es der 15-Jährigen angeblich wieder den Umständen entsprechend gut, heißt es. Dennoch werde sie noch weitere 30 Tage im Krankenhaus verbringen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).