Di, 21. November 2017

Polit-Twens gesetzt

16.06.2013 18:50

Spindelegger will verstärkt auf Junge bauen

Vizekanzler Michael Spindelegger setzt sein rasantes Wahlkampf-Tempo fort - will die ÖVP zur Partei der Jungen machen. Neben dem "Musterschüler" des Parteichefs, Staatssekretär Sebastian Kurz (26), soll eine ganze Reihe unter 30-Jähriger nach der Wahl im Herbst in den Nationalrat aufrücken.

Es habe sich bewährt, die Jungen ranzulassen, sie mitgestalten zu lassen und sie in die Regierung zu holen, streute Spindelegger dem Obmann der Jungen ÖVP, Kurz, vor wenigen Tagen Rosen. Er beauftragte Kurz mit der Erstellung eines "Zukunftspakets". Dabei konnte er sich auch einen Seitenhieb auf den Koalitionspartner SPÖ nicht verkneifen. Dort sei der 80-jährige Präsident des Pensionistenverbands, Karl Blecha, für das Regierungsprogramm zuständig. Prompt kassierte Spindelegger dafür einen Rüffel von Bundeskanzler Werner Faymann: "Über alte Menschen spottet man nicht."

Nun will der Vizekanzler sein Team radikal verjüngen. In vielen Bundesländern sind Junge auf den Nationalratslisten an eindeutig wählbarer Stelle gereiht, etwa der 25-jährige Steirer Lukas Schnitzer oder die 27-jährige Eva-Maria Himmelbauer aus Niederösterreich. Und in Salzburg zog die erst 21-jährige Martina Jöbstl in den Landtag ein.

Nicht ganz so engagiert wie bei den Chancen für die Jungen ist die ÖVP bei der Frauenquote in den eigenen Reihen. Nur zwölf von 51 schwarzen Nationalratsabgeordneten sind weiblich - gerade einmal 23,5 Prozent. "Da sind noch Verbesserungen möglich", gibt Staatssekretär Reinhold Lopatka zu.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden