So, 19. November 2017

Außer Kontrolle

15.06.2013 15:03

Seifenkiste erfasst Zuschauerin bei Rennen - verletzt

Mit einem tragischen Unfall hat am Freitagabend der Feuerwehrheurige in Berg in Niederösterreich geendet. Bei einem Seifenkistenrennen geriet ein selbst gebasteltes Gefährt außer Kontrolle und krachte mit voller Wucht gegen eine 34-jährige Frau, die sich trotz Absperrung auf die Strecke begeben hatte. Sie erlitt schwere Verletzungen.

Es war ein ausgelassener Feuerwehrheuriger unter Freunden, Party den ganzen Nachmittag für die Florianijünger aus Berg im Bezirk Bruck an der Leitha, ihre Freunde und Unterstützer - Traumwetter inklusive.

Der feierliche Höhepunkt sollte ein Seifenkistenrennen sein. Zum bereits vierten Mal wurde diese Veranstaltung in der Gemeinde abgehalten - doch diesmal sollte es zu einem dramatischen Zwischenfall kommen. Denn just als ein 27-jähriger Teilnehmer mit seinem selbst gebastelten Gefährt die Landesstraße hinabdüste kam es zur folgenschweren Kollision.

Absperrung missachtet
Mit voller Wucht krachte das Gefährt des jungen Mannes gegen die 34-jährige Zuschauerin aus der Slowakei, die am Unglücksort auf ihrem Fahrrad saß. Die Frau wurde mehrere Meter durch die Luft katapultiert. Mit schweren Verletzungen musste sie von der Rettung ins Landesklinikum Thermenregion Hainburg eingeliefert werden.

Die Besucherin hatte sich unter Missachtung der Absperrung auf die Fahrbahn begeben. Der Lenker wurde bei der Karambolage nicht verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden