Fr, 24. November 2017

Ist nicht Iron Man

14.06.2013 14:44

Robert Downey Jr. bringt kleinen Buben zum Weinen

Seit einer Ewigkeit hat der kleine Jaxson darauf gewartet, sein Idol Iron Man zu treffen. Doch dann kam alles ganz anders: Statt des Helden in der glänzenden Rüstung stand nur Hollywoodstar Robert Downey Jr. vor ihm – und brachte den 18 Monate alten Buben damit zum Weinen.

Ein Superheld kann leider auch nicht immer die Welt retten: Das hat Robert Downey Jr., der bereits in vier Filmen als Hightech-Krieger Iron Man vor der Kamera stand, dieser Tage am eigenen Leib erfahren. Denn eigentlich wollte er dem kleinen Jaxson aus Sunderland im US-Bundesstaat Massachusetts nur eine Freude machen und lud ihn ein, ihn am Set seines neuen Films "The Judge" zu besuchen.

Die Aufregung war riesig, immerhin sollte Jaxson sein Idol Iron Man treffen. Doch statt des Superhelden im roten Raketenanzug stand nur Robert Downey Jr. vor ihm, in Jeans und Polohemd. Blankes Entsetzen breitete sich bei dem eineinhalb Jahre alten Buben aus: Hatte Iron Man ihn tatsächlich versetzt? Oder ist der Superheld in Wirklichkeit nur ein alter Mann mit angegrauten Haaren? Völlig verzweifelt von der Situation fing Jaxson schließlich bitterlich zu weinen an.

Der Blick von Robert Downey Jr. verrät's: Diese Überraschung hat sich auch der 48-Jährige irgendwie anders vorgestellt. Durch gutes Zureden gelang es Downey Jr., kurz nachdem dieser Schnappschuss entstand, dann aber doch, den Kleinen wieder zum Lachen zu bringen, wie das "People"-Magazin berichtet. Jaxsons Mutter Heather beschwichtigt gegenüber dem Promi-Blatt: "Alles war wieder in Ordnung, als Robert mit ihm sprach. Er war verwirrt, weil ich ihm sagte, dass das Iron Man ist, und er widersprach, dass er das nicht sei. Naja, jedenfalls nicht Iron Man in seinem Anzug."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden