Sa, 18. November 2017

Kontakt abgebrochen

14.06.2013 16:24

Stewart fühlt sich von Freundin Perry hintergangen

Kristen Stewart fühlt sich angeblich von Katy Perry hintergangen. Nachdem die "Twilight"-Darstellerin kürzlich von ihrem Freund Robert Pattinson abserviert wurde, hat dieser nun angeblich eine tröstende Schulter bei der 28-jährigen Popsängerin gefunden. Da die beiden Frauen einst Busenfreundinnen waren, ist die Entrüstung bei Stewart jetzt wohl umso größer.

"Sie ist unglaublich niedergeschlagen und fühlt sich verraten", enthüllt ein Nahestehender der 24-Jährigen gegenüber "MailOnline". Den Kontakt zu Perry, der seit Kurzem eine Liaison mit dem Schauspieler nachgesagt wird, habe sie nun gänzlich abgebrochen.

Dennoch hoffe Stewart auf eine Versöhnung mit Pattinson. "Kristen will den Tatsachen nicht ins Auge sehen. Sie kann Rob nicht loslassen oder ihn vergessen", gibt der Insider weiter preis. "Sie versucht weiterhin, Robert zu kontaktieren und herauszufinden, was er macht, aber ihre Versuche, Rob zu Gesicht zu bekommen, sind alle fehlgeschlagen. Rob reagiert nicht auf sie."

Das Hollywood-Paar trennte sich erstmals im Sommer letzten Jahres, nachdem Stewarts Affäre mit dem verheirateten Regisseur und Familienvater Rupert Sanders aufgeflogen war, raufte sich Monate später aber wieder zusammen.

Anschließend soll Perry Pattinson jedoch zur erneuten Trennung gedrängt haben. "Katy war niemals mit Robs Entscheidung, Kristen zurückzunehmen, einverstanden", ließ dazu jüngst ein Informant verlauten. "Katy hat Rob gesagt, sie glaube nicht daran, dass ihre Beziehung diesen Fremdgeh-Skandal überstehen wird. Und dass er jemanden Besseres verdiene als jemanden, der eine Familie zerstört."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden