So, 19. November 2017

Konzertereignis

13.06.2013 09:55

Danzig kommt samt Misfits-Set in die Wiener Arena

Die US-amerikanische Horrorpunk- und Metal-Legende Glenn Danzig wildert bereits seit knapp fünf Jahrzehnten über die Bühnen dieser Welt. Zum 25-Jahre-Jubiläum seiner Band besucht er Ende Juli auch die Wiener Arena und bringt als besonderen Gast Ex-Misfits-Gitarrist Doyle von Frankenstein mit. Gemeinsam werden sie nach dem regulären Konzert auch noch ein Misfits-Set spielen.

Er hat das Subgenre Horrorpunk gegründet und populär gemacht sowie mit den legendären Misfits vor allem in den USA unglaubliche Erfolge gefeiert - nun kommt die US-amerikanische Szenelegende Glenn Danzig über den großen Teich gejettet, um am 31. Juli mit seiner Band Danzig in der Wiener Arena für Furore zu sorgen.

Dabei hat er einen besonderen Gast im Gepäck - Ex-Misfits-Gitarrist Doyle von Frankenstein, mit dem Danzig - von vielen Medien wenig charmant "Schinkengott" getauft - nach dem regulären Konzert noch ein spezielles Misfits-Set nachlegen wird.

Zum 25-Jahre-Jubiläum seiner Band Danzig dürfen legendäre Songs wie "Mother", "Am I Demon" und "She Rides" natürlich nicht fehlen. Dass er mit seinem alten Kumpanen Doyle von Frankenstein auch Misfits-Klassiker à la "Who Killed Marilyn?" oder "American Nightmare" feilbieten wird, ist anzunehmen. Die Zuseher erwartet jedenfalls ein großer Horrorpunk- bzw. Metal-Abend, der von zwei absoluten Größen des Genres geleitet wird.

Tickets für das spezielle Konzert am 31. Juli in der Wiener Arena erhalten Sie unter 01/960 96 999 oder im "Krone"-Ticketshop.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden