Mi, 22. November 2017

Einsatz in NÖ

12.06.2013 08:25

Wohnung stand in Flammen: Betagtes Paar gerettet

Dramatischer Feuerwehreinsatz in der Südstadt bei Mödling in Niederösterreich: In einem Wohnhaus war Dienstag früh in einer Küche ein Brand ausgebrochen. Die Löschtrupps konnten die Bewohner, ein Pensionisten-Ehepaar, in letzter Sekunde retten.

Rauchgeruch hatte einen Nachbarn kurz nach 5 Uhr in der Früh aufgeschreckt. Der Mann alarmierte sofort die Einsatzkräfte von Maria Enzersdorf. Binnen Minuten rasten die Löschwagen in die Erlaufstraße. "Aus einem Fenster im ersten Stock schlugen bereits Flammen. Und dann hieß es, die Besitzer seien noch in der Wohnung", berichtete ein Feuerwehrmann.

Daraufhin drangen Atemschutztrupps sofort in die verqualmten Räume vor, entdeckten das Ehepaar im Schlafzimmer und brachten es ins Freie. Der 89-Jährige und seine 77-jährige Frau mussten mit einer Rauchgasvergiftung ins Spital.

Feuer ging vom Herd aus
Nach den Löscharbeiten musste die Wohnungsdecke gestützt werden. Das Feuer dürfte laut einer ersten Einschätzung der Brandermittler von einer Herdplatte ausgegangen sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden