Mo, 11. Dezember 2017

Nach Suizidversuch

11.06.2013 11:46

Paris Jackson könnte Spital bald wieder verlassen

Paris Jackson könnte das Krankenhaus nach ihrem Selbstmordversuch schon bald wieder verlassen. Nachdem die Tochter von Popstar Michael Jackson letzte Woche versuchte, sich das Leben zu nehmen, befindet sie sich nun in einer Klinik in Los Angeles, soll am Freitag jedoch nach Hause zurückkehren.

Laut "E! News" geht es der 15-Jährigen, die seit dem Tod ihres Vaters angeblich unter schweren Depressionen leidet, bereits besser. Zudem wolle sie am Sonntag, 16. Juni, die Hochzeit ihres Cousins Taj Jackson besuchen."Die Ärzte wollen sie nicht länger als Freitag dabehalten", weiß ein Nahestehender. "Taj, der Bruder ihres Mitvormunds T.J., heiratet und sie will unbedingt dabei sein und alle anderen wollen auch, dass sie kommt."

Weiter heißt es, dass sich Paris inzwischen von ihrem Selbstmordversuch erholt habe. "Ihr geht es viel besser", so der Informant. "Ihr weiterer Krankenhausaufenthalt ist eigentlich nur noch eine Vorsichtsmaßnahme."

Nach Selbstmordversuch in Klinik
Eingeliefert wurde Paris Jackson letzte Woche Mittwoch nachdem sie eine Überdosis Tabletten eingenommen und versucht hatte, sich mit einem Küchenmesser die Pulsadern aufzuschneiden. Insidern zufolge leidet der Teenager noch immer unter dem Verlust des berühmten Vaters, der 2009 an einer Propofolvergiftung verstarb.

"Sie vermisst ihren Vater sehr", gab ein Vertrauter kürzlich gegenüber "People" preis. "Sie war der Mittelpunkt von Michaels Welt und das ist jetzt alles anders. Sie meint, sie wäre einsam, und fühlt sich ungeliebt." Ironie des Schicksals: Paris befindet sich derzeit im selben Krankenhaus, in dem ihr Vater starb…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden