Sa, 18. November 2017

„Black Friday“

07.06.2013 15:20

Samsung verliert zwölf Milliarden Dollar Börsenwert

"Black Friday" für Samsung: Die Südkoreaner haben am Freitag rund zwölf Milliarden Dollar an Börsenwert eingebüßt. Hintergrund waren Zweifel der Anleger an einer Fortsetzung des Samsung-Siegeszugs. Analysten fürchten, dass der Konzern das Geschäft mit höherpreisigen Modellen aus den Augen verlieren und damit seine Margen schwächen könnte.

Der Samsung-Kurs brach auf den niedrigsten Stand seit vier Monaten ein. Auslöser waren negative Analystenkommentare von Woori Securities und JPMorgan. Beide begründeten dies mit der Einführung von abgespeckten Versionen des Smartphone-Flaggschiffs Galaxy S4, die Samsung jüngst vorgestellt hat. Nun wird befürchtet, dass die Südkoreaner ihre Gewinne für höhere Absatzzahlen eintauschen.

"Der Verkauf der Luxusgeräte liegt hinter den Erwartungen, während sich die Billig- und Mittelklassemodelle wie warme Semmeln verkaufen", sagte Analyst Kim Young Chan von der Investmentgesellschaft Shinhan. Bisher war das S4 Samsungs Kassenschlager und der Hauptgrund, warum die Südkoreaner auch den Smartphonepionier Apple überholen konnten.

Für zusätzliche Beunruhigung sorgt eine Bloomberg-Meldung, wonach es Apple seinen Kunden künftig ermöglichen soll, in den hauseigenen Stores ihr altes iPhone für einen Aufpreis gegen ein neues Modell einzutauschen. Am Markt wird außerdem erwartet, dass Apple bald ein neues, günstigeres iPhone vorstellt.

Die Ratingagentur Fitch fasste Samsungs Problem kürzlich so zusammen: "Samsung hat bisher noch nicht bewiesen, dass es kreative Innovationen hervorbringen kann. Bisher hat der Konzern kein Produkt auf den Markt gebracht, das es vorher nicht gab."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden