Do, 23. November 2017

Fest kostet Millionen

07.06.2013 13:52

Tamara Ecclestone heiratet ihren Ex-Banker ohne Job

Ob Papa Bernie da besonders erfreut sein wird? Tamara Ecclestone heiratet am Wochenende ihren Verlobten Jay Rutland. Der arbeitslose Ex-Banker und die Milliardenerbin sind seit Jänner ein Paar, jetzt geben sie sich das Jawort. Die Hochzeit von Schwester Petra hat bereits 14 Millionen Euro gekostet - das will Tamara noch toppen.

150 Gäste – darunter Paris Hilton – werden mit Pivatjets an die französische Riviera geflogen, das Luxushotel "Grand Hotel Du Cap Ferrat" wurde für die drei Tage dauernde Hochzeitsparty komplett gemietet. Elton John und Lionel Richie spielen zum Tanz auf, das Brautkleid wurde Ecclestone von Kultdesignerin Vera Wang persönlich auf den Leib geschneidert. Kein Wunder, das "Mr. Formel 1" Bernie Ecclestone (82) bei dem ausschweifenden Lebensstil seiner Töchter nicht an Ruhestand denkt.

Zumal der Schwiegersohn in spe in der High Society als Taugenichts verschrien ist, wie der "Evening Standard" berichtet. Jay Rutland verlor seinen Job als Aktienhändler, nachdem er einem Undercover-Journalisten Kokain verkaufen wollte. Seitdem tut der 31-jährige Ex-Banker nichts, außer um die Welt zu jetten.

"Es muss richtig 'bling' machen"
Tamara selbst hat das Arbeiten allerdings auch nicht erfunden. Hin und wieder ein Modeljob, den Rest der Zeit verbringt die 28-Jährige damit, die Ecclestone-Milliarden auszugeben. Ihre Schwester Petra heiratete im Juli 2011 in Italien – natürlich nicht wenig glamourös. Sage und schreibe 14 Millionen Euro kostete das Fest.

Doch Tamara will Petra in diesem Punkt noch toppen. "Petras Hochzeit war die schönste Hochzeit, auf der ich jemals war. Ich möchte eine Feier haben, die mindestens so toll ist wie ihre. Es muss richtig 'bling' machen", meinte sie damals in einem Interview. Nun, bei Papas Vermögen wird das wohl kein Problem werden…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden