Di, 17. Oktober 2017

Werbespot verboten

05.06.2013 14:53

Pamela Anderson ist viel zu sexy für die Briten

Erst am Dienstag machte Ex-"Baywatch"-Nixe Pamela Anderson mit heißen Fotos für die brasilianische "Vouge" von sich reden. Jetzt sorgt ein sexy Spot mit der 45-Jährigen für Aufsehen. In dem rekelt sich die dralle Blondine nämlich in knappen Bikini mit einer zweiten Frau vor der Linse. Zu heiß für die Briten! Die verboten den Spot jetzt, weil er in ihren Augen sexistisch ist.

Die Webhosting-Firma Dreamscape Networks wollte die Menschen mit dem Werbefilmchen dazu animieren, sich für individuelle Webadressen zu registrieren, und holte sich als attraktives Argument "Baywatch"-Beauty Pamela Anderson ins Boot. Die zeigt sich im Spot von ihrer besten Seite, rekelt sich mit einer zweiten Frau im goldenen Bikini vor der Kamera und lässt sich mit Kaffeeobers übergießen. Und all das nur, weil ein Mitarbeiter ihrer imaginären Firma in Tagträumen versinkt.

Viel zu heiß, befanden die Briten. Erst durfte der Spot nur nach 21 Uhr ausgestrahlt werden, mittlerweile läuft er gar nicht mehr im TV. Das entschied die britische Werbeaufsichtsbehörde Advertising Standards Authority, die den Clip als Frauen gegenüber "entwürdigend und sexistisch" einstufte.

Eine Entscheidung, die vor allem die Firma Dreamscape Networks nicht verstehen kann. Sie stelle Frauen als "attraktive, dynamische und selbstbewusste Geschäftsleute" dar, rechtfertigt sie sich. Und Pamela Anderson? Die ist es ja schon gewöhnt, wegen ihrer Offenherzigkeit nicht mehr im TV gezeigt zu werden: Schon einmal wurde einer ihrer Spots für die Tierschutzorganisation PeTA verboten, weil er für zu aufreizend befunden wurde.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden