So, 19. November 2017

Tragischer Unfall

05.06.2013 10:41

Pkw-Lenker in seinem Auto auf der A2 verbrannt

Ein 33-jähriger Autofahrer ist am Mittwoch in den frühen Morgenstunden auf der Südautobahn bei Laxenburg in seinem Fahrzeug verbrannt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Fahrerkabine in Flammen, für den Lenker kam jede Hilfe zu spät.

Der Mann war auf der A2 in Richtung Wien unterwegs, als das Fahrzeug auf Höhe des Industriezentrums NÖ-Süd aus unbekannter Ursache in Brand geriet, teilte die Feuerwehr Mödling mit.

Die Feuerwehr schaffte es binnen kürzester Zeit, den Fahrzeugbrand zu löschen. Für den Lenker des Volvos mit polnischem Kennzeichen kam aber jede Hilfe zu spät.

Zur Bergung des Toten mussten die Feuerwehrmänner die Fahrertüre und die hintere Türe mithilfe eines hydraulischen Rettungsgeräts entfernen. Der Einsatz dauerte insgesamt rund zwei Stunden. Sieben Fahrzeuge und 43 Einsatzkräfte waren daran beteiligt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden