Sa, 25. November 2017

Star ist viel zu dünn

03.06.2013 16:44

Ist Kunis nun auch dem Magerwahn verfallen?

Ist jetzt auch Mila Kunis dem Magerwahn verfallen? Die Schauspielerin, die sich früher stolz für ihre Kurven eingesetzt hat, ist auf aktuellen Bildern nur noch ein Strich in der Landschaft. Dünne Beinchen und ein eingefallenes Gesicht geben Anlass zur Sorge.

Dabei hatte sich Mila Kunis, die einst für ihre Rolle als Ballerina in "Black Swan" zehn Kilo verlieren musste, erst zu Beginn dieses Jahres in einem Interview mit dem "Daily Telegraph" gegen den Magerwahn in Hollywood ausgesprochen. "Viele Schauspielerinnen hungern, um ein ganz normales Mädchen zu spielen – was, wie ich finde, ein echtes Problem darstellt."

Die neuesten Bilder der Freundin von Demi-Moore-Ex Ashton Kutcher sprechen allerdings eine andere Sprache. Kunis erscheint ausgemergelt, weibliche Rundungen sucht man vergeblich. Ob die 29-Jährige die ewige Kritik an ihrer Figur einfach satthatte oder wieder für eine Rolle an Gewicht verlieren musste, ist unklar. Sicher ist, dass sie sich vor der Diät vielleicht ihr eigenes Statement zu Herzen hätte nehmen sollen...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden