Di, 12. Dezember 2017

Spaß im Freien

14.06.2013 10:46

Eine gelungene Gartenparty mit Kindern feiern

Im Sommer sind Grillfeiern im Garten eine sehr angenehme Sache: Im Freien, an der frischen Luft einen angenehmen Tag zu verbringen, ist für die Erwachsenen Erholung pur. Für Kinder verhält es sich da manchmal anders, wenn sie zu solchen "Erwachsenen-Sachen" mitgenommen werden. Wie Sie die Gartenparty für Groß und Klein gelingen lassen, erfahren Sie hier.

Mehrere Kinder einladen
Nach Möglichkeit sollten Sie Ihre Gäste so auswählen, dass nicht nur ein einziges Kind, sondern mehrere Kinder in ähnlichem Alter eingeladen werden. So vermeiden Sie, dass sich ein Kind alleine langweilt oder dass Kinder in zu unterschiedlichem Alter nichts miteinander anzufangen wissen.

Kindersicherer Garten
Speziell, wenn Kinder im Vorschulalter eingeladen sind, sollten Sie den Garten auf Kindersicherheit überprüfen: Poolplane auflegen, herumliegendes Werkzeug, Metallteile etc. wegräumen. Wenn es Bereiche des Gartens gibt, die nicht betreten werden sollen, sollten Sie diese kennzeichnen und den Kindern erklären, warum sie dort gerade nicht hindürfen. Haben Sie Hunde oder Katzen, sollten Sie sich überlegen, wie diese auf Kinder reagieren und die Tiere sicherheitshalber im Haus unterbringen. Weiters Achtung mit Wasser: Wenn Sie nicht wollen, dass Kinder mit Wasser im Garten hantieren, sollten Sie Schlauch, Kübel oder Kannen besser verstauen.

Spielsachen
Während die "Großen" reden, wird es für Kinder rasch langweilig. Ein separater Tisch mit Malsachen oder Spielen schafft für Kinder die Möglichkeit, sich selbst zu beschäftigen. Auch Bälle, eine Springschnur, ein Frisbee und Ähnliches schaffen Ablenkung. Wenn mehrere Kinder da sind, ergibt sich die Beschäftigung aber ohnehin fast von allein: Fangen oder verstecken kann man schließlich auch ohne Utensilien spielen.

Während dem Grillen
Kinder lieben es zu helfen: ein Fleischstückchen umdrehen, Flaschen von A nach B tragen, Teller holen und beladen lassen – beziehen Sie die Kinder ruhig in das Geschehen mit ein. Der Griller ist eine recht faszinierende Angelegenheit. Erklären Sie den Kindern, was Sie tun und was gerade passiert. Achten Sie aber auch auf den Sicherheitsabstand, sodass keine Brandverletzungen entstehen können.

Essen
Grillfeiern haben den Vorteil, dass sie meist auch für Kindergeschmäcker einiges zu bieten haben. Separates Kochen ist daher nicht notwendig, solange Sie Bratwürstel, Grillkartoffeln und Gebäck haben. Sie können für Kinder statt des normalen Bestecks ruhig auch mit Dessertgabeln aufdecken, wenn Sie kein spezielles Kinderbesteck zu Hause haben. Sie sollten jedenfalls Ketchup und Senf parat haben, da dies für Kinder einfach dazu gehört. Wenn es dann noch Eis oder Kuchen als Nachspeise gibt, ist der Tag für die Kleinen gerettet.

Auch ist es eine schöne Idee, die Kinderplätze speziell zu dekorieren: Ein buntes Glas, eine Kinderserviette oder ein Serviettenmännchen, ein Strohhalm im Trinkglas oder Luftballons, die an den Sesseln fixiert sind, lassen Kinderherzen höherschlagen.

Mehr Tipps für eine gelungene Grillfeier finden Sie in der Infobox.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden