So, 19. November 2017

Nach Aus bei CNN

31.05.2013 10:36

US-Talker Larry King nun bei russischem Staatsfernsehen

Larry King, früherer Starmoderator des US-Fernsehkanals CNN, erhält ab Juni eine eigene Show beim russischen Staatsfernsehsender Russia Today. Der 79-Jährige werde sowohl Regierungsvertreter als auch Oppositionelle in seiner Sendung "Politics with Larry King" zu Wort kommen lassen, teilte der englischsprachige TV-Sender am Mittwoch mit.

"Mich haben Regierungen und Fragen, die Politik betreffen, schon immer leidenschaftlich interessiert", wurde King in der Mitteilung zitiert. Der Talkshow-König werde sich in seiner "brandneuen" Sendung nicht scheuen, Kontroversen anzuzetteln und denjenigen eine Chance zu geben, die von anderen Medien ignoriert würden, kündigte Russia Today an.

Die russische Opposition klagt schon seit Längerem, dass das vom Kreml gesteuerte Fernsehen sie nicht zu Wort kommen lasse. Die Sendung werde im Studio von Russia Today in Washington aufgenommen, hieß es.

King hatte sich Ende 2010 nach 25 Jahren und mehr als 7.000 Folgen seiner Sendung "Larry King Live" bei CNN eigentlich in den Ruhestand verabschiedet. Auch Kremlchef Wladimir Putin war einer seiner Gäste gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden