Mo, 18. Dezember 2017

Besser sortiert

31.05.2013 09:55

Fünf neue Tabs: Google überarbeitet Gmail-Posteingang

Google überarbeitet den Posteingang seines Webmail-Services Gmail. Nutzer können eingehende E-Mails künftig automatisch in fünf verschiedenen Fächern sortieren lassen, die in eigenen Tabs dargestellt werden. So gelangen etwa alle Mails von sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter in einen eigenen Bereich und stören somit nicht mehr im allgemeinen Eingangspostfach mit den persönlichen E-Mails.

"Wir alle bekommen viele unterschiedliche Arten von E-Mails: Nachrichten von Freunden und Benachrichtigungen aus sozialen Netzwerken, Werbung und Sonderangebote, Bestätigungen und Rechnungen und viele mehr. Diese E-Mails werben um unsere Aufmerksamkeit. Zugleich erschweren sie die Konzentration auf wirklich Wichtiges. So kann der Eindruck entstehen, dass wir von unseren E-Mail-Posteingängen kontrolliert werden und nicht umgekehrt", schildert Google-Produktmanager Itamar Gilad in einem Blogeintrag.

Deswegen bekomme Gmail einen völlig neuen Posteingang – sowohl für die Desktop- als auch für die mobile Version, fährt Gilad fort. Auf dem Desktop gruppiert der neue Posteingang eingehende E-Mails demnach in Kategorien, die als verschiedene Tabs auftauchen. In diese sollen sich Nachrichten per Drag und Drop verschieben lassen, alternativ könne der Posteingang so eingestellt werden, dass E-Mails von gewissen Absendern immer in denselben Tabs abgelegt würden.

Wem die neuen Tabs nicht gefallen, der könne diese auch abschalten und so zur klassischen Ansicht zurückkehren, schreibt Gilard. Die neue Oberfläche soll in den nächsten Wochen schrittweise für alle 288 Millionen Gmail-Nutzer ausgerollt werden, sowohl im Browser als auch in Apps für mobile Geräte.

Google ist nach Zahlen der Marktforschungsfirma Comscore der weltgrößte Anbieter von Webmail. Danach folgen Outlook.com von Microsoft (früher: Hotmail) mit 286 Millionen und Yahoo mit 281 Millionen Nutzern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden