Do, 23. November 2017

Unfall in Salzburg

30.05.2013 09:56

Alkolenker rammt Jugendlichen auf Schutzweg

Ein 18-jähriger Führerscheinneuling hat mit 1,18 Promille Alkohol im Blut in der Nacht auf Donnerstag in St. Johann im Pongau einen Jugendlichen auf einem Schutzweg gerammt. Wie die Polizei berichtete, hatte der Lehrling, der viel zu schnell unterwegs war, den Burschen kurz nach 2 Uhr im Bereich der Stadtbrücke übersehen und frontal mit seinem Pkw erfasst.

Das Unfallopfer wurde durch die Wucht des Aufpralls über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe und das Autodach geschleudert und blieb 54 Meter von der Anprallstelle entfernt regungslos auf der Straße liegen.

Der 18-Jährige hielt seinen Wagen an und flüchtete im Schock von der Unfallstelle, rief dann aber über Notruf die Polizei und wartete in der Nähe auf das Eintreffen der Beamten. Inzwischen leisteten Passanten dem Opfer Erste Hilfe. Der 17-Jährige musste nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit Verletzungen in das Unfallkrankenhaus Schwarzach eingeliefert werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden