Sa, 21. Oktober 2017

"Miss Austria"-Robe

28.05.2013 10:03

Post verlor La-Hong-Kleid im Wert von 4.000 Euro

Seit Wochen schlummert irgendwo zwischen Wien und Bayern ein 4.000-Euro-Paket in einem Container: Es enthält einen schwarzen Traum mit silbernen Pailletten in Weinrebenform, geschaffen vom Wiener Top-Designer La Hong.

Bei der "Miss Austria"-Wahl Mitte Juni sollte eine der Finalistinnen das bodenlange Abendkleid tragen. Jetzt, bei einem internationalen Bewerb in Istanbul, wollte es die deutsche Schönheitskönigin Sarah-Lorrain Riek vorführen. Doch die "Miss Bayern 2011" steht nun hüllenlos da. Die Designerrobe, aufgegeben am 7. Mai in einem Postamt in Wien 20, kam nämlich nie in Rieks Wohnung an.

"Wir haben Nachforschungen angestellt, bekamen nur die Auskunft, das Paket wird wohl in irgendeinem Container liegen", sagt La-Hong-Geschäftsführerin Eva Prader. Der "gelbe Fuchs" hat 516 Euro Entschädigung angeboten. Der Modeschöpfer lehnt ab. Viel Kreativität und Schneiderkunst stecken in dem edlen Teil. "Wir fordern, dass das Kleid gefunden und gratis zugestellt wird."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).