So, 19. November 2017

Freundin bedroht

28.05.2013 08:48

Beziehungsdrama in NÖ endet mit Selbstmord

Zu einem Beziehungsdrama mit tragischem Ausgang ist es - wie erst jetzt bekannt wurde - bereits am Freitag in Niederösterreich gekommen. Ein 63-jähriger drohte in Kleinzell zunächst einer Kellnerin, in die er sich unglücklich verliebt hatte, sie zu töten. Wenig später setzte der Mann seinem Leben mit einer Pistole ein Ende.

Der Bosnier war laut einem Bericht des ORF offenbar erst einen Monat zuvor von seiner Frau verlassen worden und hielt sich zur Kur in Kleinzell im Bezirk Lilienfeld auf. Dort lernte er die Kellnerin, eine Landsfrau, kennen und verliebte sich in sie. Am Freitag wollte sie der Mann schließlich an ihrem Arbeitsplatz davon überzeugen, mit ihm zusammenzuziehen.

Während des Gesprächs entdeckte die Frau, dass der 63-Jährige eine Waffe bei sich trug. Plötzlich drohte der Mann, sie und sich selbst erschießen zu wollen, wenn sie nicht zusammen sein könnten. Der Frau gelang es aber, den Verzweifelten zu beruhigen und davon zu überzeugen, bei einer nahe gelegenen Bushaltestelle auf sie zu warten. Als der Mann gegangen war, rief eine Arbeitskollegin die Polizei.

Der Bosnier wartete unterdessen bei der Haltestelle, doch als er einen Polizei-Streifenwagen kommen sah, zog er seine Waffe und richtete sie auf offener Straße vor den Augen der Polizisten gegen sich selbst. Versuche den Mann zu reanimieren scheiterten. Die Ermittlungen laufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden