Mi, 22. November 2017

Schock für Reiterin

26.05.2013 18:38

Pferd bricht auf Holzsteg ein und stirbt nach Rettung

Schockerlebnis für eine Wanderreiterin aus Gumpoldskirchen in Niederösterreich: Kurz vor der Ankunft am Ziel am Samstag im Waldviertel führte die Frau zu Fuß ihr Pferd über eine Brücke. Unter der Last des Tieres gaben die morschen Holzbretter plötzlich nach und die Stute stürzte. Trotz Rettungsaktion verendete das Tier kurz nach der Bergung.

"Die Dame wollte eigentlich bei uns übernachten", schilderte Maria Hartl, die Besitzerin der beliebten Pferdepension Marienhof in Raabs/Thaya. Doch auf dem Weg dorthin kam es auf der Holzbrücke zum Drama für die Wanderreiterin und ihre Stute.

Beim Überqueren der Holzbrücke in Oberndorf gaben die morschen Bretter nach, das Pferd brach ein und blieb mit dem Kopf im Geländer hängen.

Kreislauf versagte während Behandlung
Sofort eilten Polizei und Feuerwehr herbei. Doch erst nach Stunden konnte das Tier aus seiner misslichen Lage befreit werden. "Ich konnte das verletzte Pferd mit dem Anhänger noch zum Hof bringen", so Hartl: "Dort erlitt es während der Behandlung durch die Tierärztin aber leider ein Kreislaufversagen und starb."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden