Fr, 24. November 2017

Verkaufsrekord

23.05.2013 16:33

Samsung hat zehn Millionen Galaxy S4 verkauft

Samsungs neues Smartphone Galaxy S4 entwickelt sich für den Apple-Rivalen immer mehr zum Verkaufsschlager. Seit der Markteinführung Ende April seien von dem Modell bereits mehr als zehn Millionen Stück verkauft worden, teilte der südkoreanische Konzern am Donnerstag mit. Eine so starke Nachfrage habe es bei keinem der Vorgängermodelle in solch kurzer Zeit gegeben.

In ersten Tests (siehe Infobox) hatte das Galaxy S4 eher durchwachsen abgeschnitten. Es verkauft sich offenbar dennoch gut, weil Samsung für Werbung tief in die Tasche greift und bei Apple derzeit kein neues iPhone-Modell ansteht.

Samsung entwickelt sich damit für den einstigen Smartphone-Platzhirschen zu einem immer stärkeren Rivalen. Im ersten Quartal 2013 haben die Südkoreaner ihren Marktanteil bei den Geräten auf rekordhohe 33 Prozent ausgebaut. Analysten von JPMorgan erwarten, dass Samsung im laufenden Quartal Apple erstmals seit Jahren beim operativen Gewinn übertreffen wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden