Mo, 18. Dezember 2017

Wütender Vogel

24.05.2013 01:00

Balzender Auerhahn ritt zur Attacke auf Mountainbiker

Eine nicht ganz ungefährliche Begegnung mit einem balzenden Auerhahn hat ein Mountainbiker aus Salzburg überstehen müssen. "Ich konnte die heftigen Schnabelhiebe nur mit meinem Rad abwehren", schildert Thomas Schwaiger. Seine Begleiter amüsierten sich und hielten die Szenen mit der Kamera fest.

Mit Bruder Robert und zwei Freunden war der 44-jährige Schlosser aus Seekirchen am Pfingstmontag rund um den Stauffen im Grenzgebiet zu Bayern unterwegs, als die Radler am Straßenrand einen Auerhahn mit aufgestelltem Fächer sichteten. "Der ist gleich ziemlich aggressiv auf mich los und hat eine Viertelstunde mit seinem riesigen Schnabel auf mein Rad hingehackt", erzählt Schwaiger.

Sogar Bremsscheiben und Reifen wurden vom Federvieh attackiert. "Ich hatte schon Angst, der beißt mir einen Patschen", erinnert sich der Mountainbiker, der sich letztendlich im Laufschritt in den Sattel schwang und davonfuhr.

Seine Begleiter verfolgten die Balz-Szenen mit einem Schmunzeln und hielten sie mit der Kamera fest. Jürgen Schaaf, selbst Jäger, meinte danach nur: "Ich muss eine Woche lang auf die Pirsch gehen, um einen Auerhahn zu sichten. Und dich will er gleich fressen!"

Während der Balz erreicht der Testosteronspiegel von Auerhähnen das Hundertfache seines Normalwerts, weshalb die Tiere in dieser Zeit äußerst aggressiv sind und sogar Menschen angreifen, die ihr Revier betreten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden