Fr, 17. November 2017

Fund in OÖ

23.05.2013 09:57

Winzige Kätzchen in Sack auf Parkplatz ausgesetzt

Vergangenes Wochenende ereilte das Tierheim "Pfotenhilfe Lochen" in Oberösterreich ein verzweifelter Hilferuf. Eine Familie hatte auf einem Parkplatz im Bezirk Braunau acht kleine Kätzchen in einem Papiersack entdeckt. Die hilflosen Tiere sind höchstens zwei Wochen alt, teilweise waren die Augen noch geschlossen. Nun werden die Katzenwaisen versorgt und alle zwei Stunden mit dem Fläschchen gefüttert – auch nachts.

Dass Menschen so herzlos sein können und diese hilflosen Geschöpfe im Alter von wenigen Wochen einfach aussetzen, ist Tierfreunden unbegreiflich. "Ich verstehe nicht, warum die Besitzer die kleinen Katzen nicht in ein Tierheim gebracht haben. Es war ein großes Glück, dass die aufmerksame Familie die Kätzchen gefunden hat, ansonsten wären die Kleinen längst tot", berichtet Johanna Stadler, Geschäftsführerin der "Pfotenhilfe Lochen".

Fütterung alle zwei Stunden
In diesem Alter ist es fast unmöglich, ohne Mutter zu überleben. "Wir füttern die Kätzchen alle zwei Stunden mit dem Fläschchen, das klappt mittlerweile ganz gut." Leider werden viel zu oft ungewollte Katzen geboren, obwohl die Tierheime sowieso überfüllt sind. Die einzige Möglichkeit, um die unkontrollierte Vermehrung von Katzen zu verhindern, ist die Kastration. Die "Pfotenhilfe Lochen" betreibt daher in Zusammenarbeit mit dem Land Oberösterreich ein Kastrationsprojekt.

Streunerkatzen dem Verein melden
"Wenn in Ihrer Nähe im Bezirk Braunau Streunerkatzen leben, kontaktieren Sie uns bitte unter info@pfotenhilfe.org. Wir fangen die Tiere ein, lassen diese kastrieren und medizinisch versorgen und setzen sie danach wieder in ihrem Revier aus", erklärt Stadler.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).