So, 19. November 2017

Konzernumbau

22.05.2013 10:37

Intels neuer Chef drückt dem Konzern seinen Stempel auf

Intel-Chef Brian Krzanich baut kurz nach seinem Amtsantritt den Chipkonzern um. Die meisten Produktabteilungen stehen ab sofort direkt unter der Verantwortung des Managers, wie aus einer Bekanntmachung hervorgeht, die intern verschickt wurde.

Teil der Umstrukturierung ist die Gründung der Gruppe "Neue Geräte" (New Devices), die sich mit Produkttrends befassen soll. Chef der Abteilung wird Mike Bell, der bisher gemeinsam mit dem früheren Infineon-Manager Hermann Eul für Smartphone-Chips zuständig war. Der Deutsche Eul ist nun allein für den Bereich verantwortlich.

Neuer Intel-Chef legt Fokus auf Mobilgeräte
Intel hat zwar über Jahrzehnte den PC-Markt dominiert, aber langsam auf den Trend hin zu Smartphones und Tablet-PCs reagiert. In dem Bereich sind Konkurrenten wie Qualcomm oder Samsung Electronics stärker aufgestellt. Beide Unternehmen entwickeln Prozessoren mit Hilfe des britischen Chipdesigners ARM.

Krzanich hatte erst in der vergangenen Woche sein Amt angetreten. Er will nach eigenem Bekunden besser auf Kundenwünsche reagieren und sich stärker auf mobile Geräte konzentrieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden