Mo, 20. November 2017

Ohne Höschen

22.05.2013 09:43

Alec Baldwin lässt in Cannes Po seiner Ehefrau blitzen

Eigentlich wollte sich Alec Baldwin in Cannes vor versammelter Journalistenschar nur als Gentleman zeigen und seine schwangere Ehefrau Hilaria Thomas auf Händen tragen. Theoretisch ja eine gute Idee, nur in der Umsetzung haperte es dann. Denn seine bessere Hälfte trug nichts unter ihrem blauen Kleid – was ihr Göttergatte gut sichtbar zur Schau trug.

Wir geben es zu: Männer haben es nicht immer leicht. Da tragen sie die Frauen einmal auf Händen und schon ist's wieder falsch. Gerade geschehen in Cannes, als Alec Baldwin beim Pressetermin zu seinem Film "Seduced and Abandoned" seine schwangere Ehefrau auf seine Arme schwang.

Der Gesichtsausdruck von Hilaria Thomas sprach im selben Moment auch schon Bände. Denn die war von der Idee ihres Gatten wohl nicht so begeistert. Wagt man einen verschämten Blick unter das Kleid der 28-Jährigen, weiß man auch warum: Mit dieser gut gemeinten Aktion gönnte der 55-Jährige nämlich allen Anwesenden freie Aussicht auf Hilarias nackten Popo - wie auf einigen durchaus verfänglicheren Bildern der Szene zu sehen ist.

Aber irgendwie ist die hübsche Yoga-Trainerin ja auch selbst schuld. Ein Höschen hätte es unter dem weiten Kleid ja durchaus noch vertragen...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden