Mo, 20. November 2017

Erlag Krebsleiden

21.05.2013 09:27

Doors-Mitbegründer Ray Manzarek ist tot

Der ehemalige Keyboarder der legendären US-Rockband The Doors, Ray Manzarek (Bild), ist tot. In einer Mitteilung auf der Facebookseite der Band hieß es am Montag, dass der Musiker in einer Klinik im bayrischen Rosenheim gestorben sei. Er war 74 Jahre alt. Manzarek litt seit Längerem an Krebs.

Mit Lead-Sänger Jim Morrison wurde die Band in den 60er-Jahren durch Hits wie "Riders On The Storm" oder "Light My Fire" berühmt. Morrison starb 1971 im Alter von 27 Jahren in Paris an Herzversagen. Danach löste sich die Band vorübergehend auf, bis Manzarek und Gitarrist Robby Krieger (Bild 2) erneut zusammen auf die Bühne traten. Im vergangenen Jahr waren die beiden Musiker beim Lovely Days Festival im burgenländischen Wiesen.

Krieger teilte via Facebook mit, dass ihn der Tod seines Freundes und Bandkollegen "tief betrübt" habe. "Ich bin froh, dass ich im letzten Jahrzehnt noch viele Doors-Lieder mit ihm spielen konnte."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden