Mo, 18. Dezember 2017

Geburtstagskonzert

21.05.2013 00:37

Joe Cocker brilliert in der Wiener Stadthalle

Haufenweise Nostalgie am Pfingstmontag in der Wiener Stadthalle: Woodstock-Legende und Reibeisenstimme Joe Cocker lieferte ein buntes Potpourri seines Könnens und feierte dabei seinen 69. Geburtstag. Gedankt hat er es den 5.600 Fans mit einer Performance der Extraklasse.

Man merkt ihm sein gestiegenes Lebensalter an, auch sein exorbitanter Drogenkonsum in den 70er-Jahren hat sich in die tiefen Gesichtsfalten des britischen Blues-Rockers gegraben. So hat die weltberühmte Reibeisenstimme Joe Cocker erst kürzlich damit aufhorchen lassen, nach dieser Tour eventuell den Hut zu nehmen und die Bühnenbretter endgültig zu verlassen. Unvorstellbar nicht nur für die 5.600 Fans in der Wiener Stadthalle, die ihn zum Teil bereits seit seinem fulminanten Durchbruch in Woodstock begleiten.

Friedvolle Eröffnung
Stilvoll in schwarz gekleidet, von einer sechsköpfigen Band und zwei stimmstarken Backgroundsängerinnen/-tänzerinnen unterstützt, zelebriert der Großmeister der abstrakten Fingergestik noch einmal seine unverwechselbare Stimme, seine prägnante Persönlichkeit und vor allem seine beneidenswerte Fähigkeit, jeden Part seiner Songs nahezu perfekt zu intonieren. "I Come In Peace" ist nicht nur der erste Song des Konzerts, sondern auch Botschaft und Karriererückschau zugleich – der gelernte Gasinstallateur war stets ein Mann der friedlichen Unbekümmertheit. Gekommen, um mit seiner Stimme Freude zu verbreiten.

Blinkende Schirmlichtstrahler unterstützen die Wohnzimmer-Atmosphäre in der bestuhlten Stadthalle, den Rest des gediegenen Beisammenseins übernimmt Cocker selbst, der bis auf ein hastig in die Arena geworfenes "Guten Abend, Vienna" ausschließlich Gesang und Musik sprechen lässt. Davon hat er genug zu bieten. Ob ein inbrünstig vorgetragenes und von den Backgroundsängerinnen hervorragend unterstütztes "Up Where We Belong", das flotte Beatles-Cover "Come Together" oder der wahrlich superb gelungene Titeltrack seines aktuellen Albums "Fire It Up" – der Mann weiß Jung wie Alt gleichermaßen zu verzaubern, und sein einzigartiger Gestenreichtum legitimiert das Gerücht, er wäre der Erfinder der Luftgitarre.

Geburtstag mit Freunden
Fast großväterlich führt Cocker durch sein beeindruckendes Set, das nach der Hälfte mit drei wundervollen Akustiknummern überzeugt, bei denen sich die volle Stimmgewalt des Briten so richtig entfaltet. Es ist wie bei gutem Wein – mit jedem weiteren Lebensjahr wirkt Cockers Stimme noch wuchtiger und besser. Bevor er mit "You Can Leave Your Hat On" endgültig zu den großen Klassikern greift, wünscht ihm das begeisterte Publikum "Happy Birthday" und quittiert die Glückwünsche mit stehenden Ovationen. Sichtlich gerührt greift der 69-Jährige zur rhetorischen Frage: "Sehr nett von euch. Was gibt es Schöneres, als den Geburtstag mit guten Freunden zu feiern?"

Bei "Unchain My Heart" brechen folglich auch alle Dämme und viele Begeisterte finden sich nun vor der Bühne ein. Noch nicht ahnend, dass der Stimmakrobat mit einer opulenten Version seines von den Beatles gecoverten Ur-Klassikers "With A Little Help From My Friend" für Atem- und Sprachlosigkeit sorgt. Hier verschmelzen instrumentale Verspieltheit und gesangliche Herausforderung zu einem großen Ganzen.

"Rockt weiter"
Die Zugabe "Cry Me A River" hätte nach diesem gewaltigen Statement gar nicht mehr sein müssen, weil eh nicht mehr zu toppen. Und wie sieht es nun mit den Rückzugsgerüchten aus? "Rockt weiter und wir werden wiederkommen", sprach Cocker und verschwand lächelnd in den Backstage-Bereich. Das Lächeln ist ganz auf unserer Seite.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden