Sa, 16. Dezember 2017

Verkehrsunfall in OÖ

20.05.2013 19:53

Pensionist bei Unfall aus dem Wagen geschleudert - tot

Ein 77-jähriger Tiroler ist am Montag durch einen Verkehrsunfall in Oberösterreich ums Leben gekommen. Er war auf der Westautobahn (A1) bei Eberstalzell im Bezirk Wels-Land beim Aufprall auf eine Leitschiene aus seinem Auto geschleudert worden und erlag im Spital seinen schweren Verletzungen.

Der Pensionist aus dem Bezirk Kufstein war am Montagnachmittag gemeinsam mit zwei weiteren Männern im Alter von 42 und 67 Jahren in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs, als sein Wagen plötzlich ins Schleudern geriet, rechts von der Straße abkam und gegen die Metallleitschiene stieß.

Durch die Wucht des Aufpralls sprang die Fahrertüre auf, der Lenker wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Das Auto fuhr führerlos weiter und kam erst nach mehr als 30 Metern in der Wiese eines gesperrten Parkplatzes zum Stillstand.

Der 77-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 10 in das Linzer Allgemeine Krankenhaus geflogen, wo er schließlich starb. Die zwei weiteren Insassen blieben unverletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden