Di, 17. Oktober 2017

15-Jähriger verletzt

18.05.2013 15:43

Alkolenker stößt bei Unfall mit eigenem Sohn zusammen

Ein 56-jähriger Mann hat sich am Freitagabend in Oberösterreich betrunken ans Steuer seines Autos gesetzt. Auf der Fahrt nach Hause prallte er in einer unübersichtlichen Kurve gegen einen 15-jährigen Mopedlenker. Besonders tragisch: Der Bursch ist sein eigener Sohn und musste verletzt ins Spital.

Am Freitag gegen 19.30 Uhr wollte der 56-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck mit seinem Pkw nach Hause fahren. Allerdings hatte er zuvor zu viel getrunken. Er war schon in seinem Heimatort unterwegs, als er in einer Kurve der Gemeindestraße gegen seinen mit dem Mofa entgegenkommenden Sohn krachte.

Der 15-Jährige stürzte, wurde auf die Fahrbahn geschleudert, wo der Bursche verletzt liegen blieb. Da erst erkannte der Lenker, wen er mit seinem Auto angefahren und verletzt hatte. Völlig geschockt alarmierte der Mann die Rettung, die den Sohn ins LKH Vöcklabruck brachte. Ein beim Vater durchgeführter Alkotest ergab 1,04 Promille. Neben dem persönlichen Leid erwarten den 56-Jährigen jetzt auch Anzeigen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden