So, 19. November 2017

Schuhdilemma

16.05.2013 16:43

Julianne Moore: Das tut ja schon beim Hinschauen weh!

Oben hui, unten pfui – das trifft bei Julianne Moores Cannes-Outfit wohl am ehesten zu. Denn während die rothaarige Beauty oben mit einem wundervollen Dior-Kleid in Schwarz und Flieder punkten konnte, bricht beim Blick auf ihre eingequetschten Füße bei manchem vermutlich das blanke Entsetzen aus.

Wenn Julianne Moore am Mittwochabend bei der Eröffnung der 66. Filmfestspiele in Cannes erhoffte, dass niemand auf ihre Füße schauen würde, ist das wohl nach hinten losgegangen. Bei dem Anblick ihrer heillos verbogenen und völlig eingequetschten Füße musste man nämlich einfach hinsehen – und konnte vor Entsetzen auch fast nicht mehr wegschauen!

Verzweifelt versuchten die kleinen Zehen, in den für die Füße der Schauspielerin viel zu schmalen Sandaletten ein wenig Platz zu finden. Verbogene und herausquellende Zehen waren die Folge, die den Eindruck vermittelten, dass dieses Schuhwerk alles andere als bequem war.

Julianne Moore jedenfalls ließ sich von ihrem Schuhdilemma nichts anmerken und lächelte sich professionell über den roten Teppich. Die Füße wird's aber wohl doch gefreut haben, als sie am Ende des Abends dieses Schuhwerk losgeworden sind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden