Sa, 25. November 2017

Konzertereignis

15.05.2013 11:29

Dead Can Dance mit neuem Album in der Stadthalle

Man hat es kaum noch für möglich gehalten, doch das australische Weltmusik-Duo Dead Can Dance hat 2012 mit "Anastasis" nach 16 Jahren tatsächlich noch ein Studioalbum veröffentlicht. Songs daraus werden Lisa Gerrard und Brendan Perry am 9. Juni in der Wiener Stadthalle zum Besten geben.

Mit ihrer Mischung aus Weltmusik, Neo-Klassik und Post-Punk-Einflüssen waren die Australier Dead Can Dance schon immer eine eigenständige Band, fernab jedweder Genre-Konventionen. Berühmt sind auch die eigenwilligen Bühnen-Performances des Duos, bei der Lisa Gerrard meist in einer nicht real existierenden Sprache singt und von poetischen Texten Brendan Perrys unterstützt wird.

Nach der weitgehend unkommentierten Trennung 1998 spielten Dead Can Dance Anfang des Jahrtausends zwar eine überraschende Europa- und Nordamerikatournee, entschlossen sich aber erst im Mai 2011, doch wieder zusammenzuarbeiten und schlussendlich mit "Anastasis" das erste Studioalbum seit 16 Jahren zu produzieren.

Den atmosphärischen Klängen der neuen Songs können Bandliebhaber am 9. Juni in der Wiener Stadthalle lauschen. Karten erhalten Sie unter 01/960 96 999 oder im "Krone"-Ticketshop.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden